honeypot

Bing, die neue Microsoft Suchmaschine

bing.com
Heute ging die neue Suchmaschine Bing von Microsoft online. Wenn man sich so die Meinungen im Internet durchliest, ist es etwas zwiegespalten. Wobei es eh erstmal sehr seltsam ist, im Internet in einer Suchmaschine über eine Suchmaschine etwas rauszufinden, irgendwie hinterlässt das den faden Beigeschmack, dass die Suchergebnisse in irgendeiner Form parateiisch sein könnten, aber das sei nur dahingestellt.
bing.com StartseiteBing scheint ganz nette Gimmicks zu haben, aber was wirklich Weltbewegendes ist nicht dabei. Wie soll den auch ein Unternehmen, dem seit Jahren vorgeworfen wird, das Internetzeitalter etwas zu verschlafen, mit einer simplen Suchmaschine bei den Usern punkten? Besonders, wenn fast zeitgleich mit Bekanntmachung der Veröffentlichung von Bing, Google etwas viel revolutionäres im Gepäck hat, nämlich Wave.
Unwahrscheinlich, dass Google jetzt um Marktanteile bibbern wird, wenn Microsoft nicht wirklich eine Innovation auf den Markt bringt. Böse Zungen gehen schon so weit und sagen BING steht für But It's Not Google.
Nichtsdestotrotz scheint die Suche bei Bing intelligenter abzulaufen, sagt Microsoft. Der Sinn von Suchanfragen solle besser verstanden werden, was zu präziseren Ergebnissen führen solle, als das bei der Konkurrenz der Fall wäre.
Man hat aber leider das Gefühl, dass Microsoft die Suchmaschine nur auf den Markt bringt, nicht etwas um den Internetusern das Leben zu erleichtern, sondern einfach um eine Suchmaschine sein Eigen nennen zu können und Google ähnlicher zu werden.
bing.com Beispielsuche GoogleAbsurderweise gibt es einen Filter, der bei bing.com bei einer Suche nach "Strumpfhose" auf das total fragwürdige Resultat kommt: "Der Suchbegriff Strumpfhose führt möglicherweise zu sexuell eindeutigen Inhalten. Ändern Sie Ihre Suchbegriffe, um Ergebnisse zu erhalten.". Dass so ein Filter bei dem Wort "Sex" vielleicht Sinn machen würde, soll ja auch gar nicht abgestritten werden, aber bei Strumpfhose... . Irgendwie ein typischer Windowsfehler, der noch eine Menge Leute amüsieren wird.
 
Das Fazit ist, dass Bing zwar eine solide Suchmaschine ist, aber eben kein Google-Killer.
Die Bildersuche habe ich schon gar nicht mehr getestet, aber Vollständigkeit halber.

  2 Kommentare |   Moderator |   bingsuchmaschinemicrosoft |   RSS FEED |  16.04.2010



Kommentare zu “Bing, die neue Microsoft Suchmaschine”
Wolfgang 18.04.2010 17:48
gravatar

Ich habe mal ein wenig meine Server Logs gewälzt und irgendwie taucht bing da kaum auf. So erfolgreich kann die neue Suchmaschine Bing also noch nicht sein.

Mirco 21.04.2010 17:44
gravatar

Hey, ist euch bei der letzten Gossip Girl Folge von Season 3 (Episode 17) die fette Bing Werbung aufgefallen? Die haben da am Notebook wirklich in Bing gesucht!

Beitrag kommentieren


Bitte füllen Sie alle erforderlichen (*) Felder aus, um einen Kommentar zu senden.